Abo Prämien Vergleich Coworking-Spaces Test Fernstudium Test Freelancer Portale Test Handwerkerbörsen Test Jobbörsen Vergleich Online Nachhilfe Test Online Sprachkurse Test Sprachreisen Vergleich Webmaster Test Laudius Fernstudium Erfahrungen Laudius Fernstudium Erfahrungen Sprachurlaub.de Erfahrungen FOCUS Erfahrungen Fiverr Erfahrungen BILDplus Erfahrungen
Die meisten Menschen in Deutschland träumen davon, der eigene Chef zu sein, sich von niemandem etwas sagen zu lassen, und gutes Geld zu verdienen. Diese Möglichkeit bietet Ihnen das LR Unternehmen an. Natürlich muss niemand gleich seinen Job kündigen und hauptberuflich LR-Berater werden. Aber wer im Nebenjob diese Tätigkeit beginnt stellt sehr schnell fest, dass man recht bald in der Lage ist, den alten Job zu kündigen und sich ganz auf die Tätigkeit als Berater zu konzentrieren. Wer gar nicht die Ambition hat, hauptberuflich tätig zu werden, kann sich mit den LR-Produkten ein gutes Zusatzeinkommen sichern. So oder so, jeder kann von der Tätigkeit als LR-Berater profitieren, und das ohne Risiko.
Dazu kommt das LR-Magazin, das jedes Quartal erscheint. Alle Berater erhalten wichtige Informationen zu neuen Produkten, und auch Verkaufstipps werden vermittelt. Weiterhin bietet LR den Beratern, die gerne den Umsatz steigern und neue Kunden gewinnen möchten, ein spezielles Aus- und Weiterbildungsprogramm an. Die richtige Argumentation ist sehr wichtig, und diese wird durch qualifizierte Schulungsleiter an die Berater weitergegeben.
Das Vertriebssystem als solches ist doch (man möge mir verzeihen) wie Prostitution: Wir arbeiten doch alle irgendwie für irgendeinen Chef, der u.a. aufgrund unserer Arbeit Geld verdient. Und wenn man selbstständig ist, hält eben das Finanzamt die unerbittlichen Hände auf. Das einfach mal nur, weil so sehr auf die Art und Weise des Vertriebs geschimpft wird. Letzlich ist jede Arbeit "Verkauf". Ich verkaufe mich/meine Dienste/meiner Hände Arbeit, damit ich Geld verdiene. Und die, denen ich etwas liefere, verkaufen mein Produkt mit noch etwas mehr Gewinn an den "Endverbraucher" = Vertrieb. Oder ich stelle für Endverbraucher her und "verkaufe meine Leistung" an eben diesen. Richtig oder falsch?

Das Vertriebssystem als solches ist doch (man möge mir verzeihen) wie Prostitution: Wir arbeiten doch alle irgendwie für irgendeinen Chef, der u.a. aufgrund unserer Arbeit Geld verdient. Und wenn man selbstständig ist, hält eben das Finanzamt die unerbittlichen Hände auf. Das einfach mal nur, weil so sehr auf die Art und Weise des Vertriebs geschimpft wird. Letzlich ist jede Arbeit "Verkauf". Ich verkaufe mich/meine Dienste/meiner Hände Arbeit, damit ich Geld verdiene. Und die, denen ich etwas liefere, verkaufen mein Produkt mit noch etwas mehr Gewinn an den "Endverbraucher" = Vertrieb. Oder ich stelle für Endverbraucher her und "verkaufe meine Leistung" an eben diesen. Richtig oder falsch?
Für alle die den Geschmack von Energy Drinks mögen und kein Problem mit Koffein haben, hat LR die leckere Lösung aus Koffein und Vitamin B1, B6 und B12. Im praktischen Shot Behälter für unterwegs oder in besonders leistungsstarken Momenten des Alltags. Schwangere, stillende Mütter, Kinder oder koffeinempfindliche Personen sollten allerdings auf diesen Koffeinschub verzichten.
×