Eau de Parfum: Besonders viele Duftöle finden sich in den Eau de Parfum-Varianten der einzelnen Kompositionen. Typisch sind zehn bis 14 Prozent, doch können auch mehr als 20 Prozent in die Düfte eingebracht werden. Diese Düfte sind äußerst intensiv und erhalten den Charakter der einzelnen Noten stärker. Häufig werden bei diesen Parfums weniger synthetische Komponenten genutzt. Eaux de Parfum bieten ebenso die deutlichste Sillage.

Es gibt über 1000 Düfte – welcher Mann soll da den Überblick behalten? Keine Sorge, dafür sind wir ja da. Im Folgenden erfährst du, wie du ein Parfum findest, das perfekt zu dir passt und wir geben dir tolle Duft-Empfehlungen. Du willst den Schnelldurchlauf ohne viel Text und einfach nur wissen, welche Herrendüfte gerade angesagt sind? Dann klick dich oben durch die Galerie.
Zudem sind Individuelle Beratung und sichere Lieferung feste Bestandteile unseres Kundenservices. Also, sollten Sie Hilfe oder weitere Auskünfte benötigen, wenden Sie sich an uns! Wir werden Sie jederzeit gerne bei der Suche nach dem richtigen Herrenparfüm für Sie oder Ihren Mann, Vater, Freund, Bruder etc. unterstützen! Vergessen Sie nicht auch der Damendüfte zu besuchen.
Bereits 2020 lancierte M.Micallef das Eau de Parfum „Ruh Zadeh & Martine“ (100 ml um 235 €). Seit 1996 kreiert die französische Marke nun schon erlesene Düfte für Frauen und Männer, die bis heute in liebevoller Handarbeit hergestellt und abgefüllt werden. „Ruh Zadeh & Martine“ ist ein Duft aus jährlich erscheinenden Art Collection des Labels. Eine limitierte Anzahl von Flakons wird dabei immer von einem jungen, aufstrebenden Künstler formvollendet. Letztes Jahr hat sich Martine Micallef dafür den aserbaidschanischen Künstler Ruh Zadeh ausgesucht. Aus der Kooperation entstand ein elegantes Unisex-Parfum, das die Sinne in der Kopfnote mit Mandarine, Sternanis und Bergamotte, in der Herznote mit einer lieblichen Komposition aus Veilchen, Kaschmirholz und Muskat und in der Basisnote mit Lederaromen, Patschuli, Moos und Moschus verwöhnt.
Aromatische Düfte bestehen häufig aus intensiven Kräuternoten, die von Gewürz- oder Zitrusakkorden begleitet werden. Diese sehr markante Duftfamilie wird mit einer angenehmen und belebenden Frische assoziiert und passt besonders zu sportlichen und aktiven Männern. Zu den Hauptkomponenten von aromatischen Herrenparfums gehören Salbei, Rosmarin, Thymian und Lavendel, aber auch Basilikum, Minze oder Majoran.

Lifestyle: Wer einen Duft aus der Richtung Lifestyle sucht, wird zum Beispiel Vivienne Westwood, James Bond oder Escada finden. Diese sollen nicht durch eine besonders edle Zusammensetzung oder eine ausgefallene Idee überzeugen, sondern ein bestimmtes Lebensgefühl vermitteln. Die unterschiedlichsten Auren lassen sich durch Lifestyle-Düfte erzeugen. Dabei unterscheiden sich die Preise stark, meist liegen sie aber in den unteren Bereichen. Parfums dieser Sparte orientieren sich häufig an Trends, etablieren sich dann recht schnell und haben eine große Abnahme, die den Erfolg untermauert. Beispielsweise ermöglicht Dita von Teese das Gefühl von verführerischer Klasse, während Sun for Men by Jil Sander mit einem besonderen Sommer-Feeling aufwarten kann. Die einzelnen Düfte sprechen gleichzeitig bestimmte Modestile an.
Grasse und Venedig erhoben sich zu dieser Zeit zu den Zentren der Duftwelt, in denen die Rohstoffe angebaut und mit den kostbaren Essenzen gehandelt wurde. In Grasse entwickelte man mit der Enfleurage ein weiteres Verfahren zur Duftextraktion. Noch heute ist das verschlafene Örtchen an der Côte d‘Azur als Hauptstadt des Parfums bekannt, von der aus Duftrohstoffe in die ganze Welt exportiert werden. Luxus-Marken wie CHANEL oder Dior besitzen in der Gegend um Grasse riesige Blütenplantagen.
AmazonBasics Bestseller Prime Video Neuerscheinungen Angebote Prime Kundenservice Geschenkideen Bücher Küche, Haushalt & Wohnen Elektronik & Foto Computer Gutscheine Coupons Games Spielzeug Sport & Freizeit Baumarkt Mode Kindle Bűcher Auto & Motorrad Drogerie & Körperpflege Lebensmittel & Getränke Haustier Shopping-Tipps Baby Beauty, Drogerie & Körperpflege Gratis-Versand Spar-Abo Kundensupport bei Behinderungen
Wenig später verbreiteten den Phönizier, welche als tüchtiges Seefahrervolk bekannt waren, die Parfümduftstoffe im gesamten Mittelmeerraum, Afrika und in Asien. In Rom wurde das Parfum schließlich zum alltäglichen Gebrauch genutzt und galt als Zeichen von Reichtum und Sauberkeit. Erst im Mittelalter wurde das Parfüm so hergestellt und verwendet wie wir es heute kennen. Von nun an galt die Nutzung von Parfüm als tägliches Schönheitsritual, das im Hochmittelalter in vielen Gedichten und Liedern zum Ausdruck kam. Zu dieser Zeit entwickelte sich auch das Berufsbild des Parfümmeisters, der in hübsch arrangierten Boutiquen seine Duftkreationen verkaufte.
×