Prof. Dr. Kleine-Gunk erklärt: “Es sind im wesentlichen sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe, die Sirtuine aktivieren. Sirtuine sind Enzyme in unserem Körper, welche durch bestimmte sekundäre Pflanzenstoffe, beispielsweise Resveratrol, stimuliert werden können. Resveratrol kommt unter anderem in Rotwein vor, weshalb Rotwein auch immer noch fester Bestandteil der Sirtuindiät ist. Curcumin, Quercetin (zum Beispiel in Äpfeln oder Zwiebeln) oder auch Kakaoflavonoide (unter anderem in dunkler Schokolade) können während der Sirtuindiät gegessen werden.“
Kapern: antioxidativ, krebshemmend, neuroaktiv und Vorbeugung gegen ArterioskleroseIn der mediterranen Küche ein ständiger und gesunder Begleiter, fristen die Kapern hierzulande ein Nischendasein. Vollkommen zu Unrecht. Es gibt in der Natur kein Lebensmittel, welches reichhaltiger an Quercitin ist. Dieser sekundäre Pflanzenstoff ist maßgeblich für die die Aktivierung der Sirt-2 Enzyme verantwortlich und spielt somit eine führende
Der Mensch ist von Natur aus ein Omnivore. Das bedeutet, wir können theoretisch (fast) alles essen – müssen es aber nicht. Auch wenn wir bestimmte Nahrungsmittel bevorzugen oder auf tierische Bestandteile komplett verzichten, leiden wir als „Nahrungsgeneralisten“ keinen Mangel, solange wir in der Summe alle lebensnotwendigen Stoffe zuführen. Wir haben also die Wahl. Genau dazu möchten wir dir Anregungen geben. Entdeck die für dich passende gesunde Ernährung. Koche und esse das, was dir schmeckt – und gut tut. Bewusst essen und genießen heißt nicht verzichten: Gesunde Rezepte und köstliche Gaumenfreuden schließen einander nicht aus. Aber die Ernährungsform muss zu dir passen. So wird eine streng vegetarische oder vegane Ernährung dich kaum glücklich machen, wenn du sehr gerne Fleisch isst. Doch wie wäre es, wenn Fleisch und Wurst in Zukunft etwas seltener auf deinem Speiseplan stehen? Dafür aber in bester Qualität – als etwas nicht Alltägliches, auf das du dich freuen darfst. Vielleicht hast du die Umstellung auf eine vegetarische Ernährung bislang für dich ausgeschlossen, weil du zwar gut auf Fleisch verzichten kannst, nicht aber auf Fisch? Als Pescetarier darfst du auch Fisch und Meeresfrüchte essen.
×