Cheat Days oder auch Schummeltage gehören eigentlich in jede Diät! Zum einen, weil es fast unmöglich ist, sich über Wochen zu disziplinieren, bei jeder Einladung oder Feier das leckere Essen dankend abzulehnen und sich einfach nie etwas zu gönnen. Zum anderen, weil so ein Schummeltag auch gut für unseren Stoffwechsel ist und er den Körper kurzfristig aus dem „Hungermodus“ holt.
Es gibt bislang keine Beweise für eine Wirksamkeit der Sirtfood-Diät. Vernünftige wissenschaftliche Studien fehlen gänzlich. Lediglich die Erfinder selbst haben ihre Diät im Rahmen ihres Buches mit 39 Teilnehmern getestet. Die Abnehmerfolge der Teilnehmer sind aller Wahrscheinlichkeit nach auf das große Kaloriendefizit von 1000 Kilokalorien pro Tag zurückzuführen.
Auch mit dem THERMOMIX® Magazin kannst du so richtig durchstarten und den unerwünschten Pfunden zu Leibe rücken. Das THERMOMIX® Magazin stellt in der neuen Rubrik „Fit mit Thermomix®“ jeweils 4 – 6  frische, gesunde Rezeptideen vor, mit denen Abnehmen Spaß macht. Von Frühstück über Mittagessen bis hin zu Abendessen, Desserts, Drinks und Snacks zeigen wir dir, wie du schnell und easy gesunde Gerichte planen kannst.
Die Sirtfood Diät basiert auf der Aktivierung der zelleigenen Sirtuine. Gelegentlich werden die Sirtuine als "Langlebigkeits-Gen" bezeichnet. Sie kurbeln nicht nur den Stoffwechsel an und sorgen für Gewichtsverlust. Vielmehr sind Sirtuine auch bekannt dafür, aktiv dem Alterungsprozess entgegenzuwirken. Sie wirken quasi als natürliches Anti-Aging Mittel.
Schön, dass Du den Weg hier her gefunden hast. Du interessierst Dich für gesunde Ernährung und möchtest Gewicht verlieren? Dann solltest Du Dich genauer mit der Sirtfood Ernährung beschäftigen. Die Erforschung der Sirtuine steckt noch in den Kinderschuhen und wir dürfen gespannt sein, welche Erkenntnisse die Wissenschaft noch zeigen wird. Ich lade Dich ein, Dich in Ruhe hier umzuschauen. Bei Fragen darfst Du Dich jederzeit gerne an mich wenden.
Hühnerbrust mit Salsa ist ein würziges Sirtfood-Mittagessen, mit dem Sie die südamerikanische Kultur mit europäischen Essgewohnheiten meisterhaft verbinden können. Darin enthalten sind jede Menge Sirtfoods, wie Grünkohl, Petersilie, Olivenöl, rote Zwiebeln, Buchweizen, Kapern und dem obligatorischen Bird Eye Chili, der für eine rasante Schärfe sorgt.

Kapern: antioxidativ, krebshemmend, neuroaktiv und Vorbeugung gegen ArterioskleroseIn der mediterranen Küche ein ständiger und gesunder Begleiter, fristen die Kapern hierzulande ein Nischendasein. Vollkommen zu Unrecht. Es gibt in der Natur kein Lebensmittel, welches reichhaltiger an Quercitin ist. Dieser sekundäre Pflanzenstoff ist maßgeblich für die die Aktivierung der Sirt-2 Enzyme verantwortlich und spielt somit eine führende


Ebenfalls ist Entspannung ein wesentlicher Bestandteil der Sirtfood-Diät. In stressigen Situationen erfolgt die Ausschüttung des Hormons Cortisol, das gemeinsam mit Insulin den Blutzuckerspiegel anregt, und dazu führt, dass der Körper in Ruhephasen Heißhunger verspürt. Vor allem aufgrund der Kalorienreduktion, sollte man stressige Situationen im Alltag so gut es geht vermeiden. Kleine Aktivitäten zum Ausgleich wie ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft können hierbei wahre Wunder wirken.
Der Diätplan beinhaltet eine maximale Kilokalorien-Anzahl von 1.500 kcal pro Tag. In den ersten drei Tagen sollten idealerweise nur 1.000 kcal pro Tag, laut einer Teststudie, zugeführt werden. Die Diät und der Diätplan können im Buch “The SIRT Food Diet”, von Aidan Googins und Glen Matten, genau nachgelesen werden. Des Weiteren finden sich zahlreiche leckere Rezepte in dem Werk, die das Durchführen der Sirtfood Diät enorm erleichtern.

¹ In einer 6-monatigen Vorher-nachher-Studie, die von Dr. Patrick O’Neil und Kollegen vom Weight Management Center der Medical University of South Carolina (USA) durchgeführt wurde, berichteten 88 % der Teilnehmer, dass das Abnehmen mit meinWW® einfacher sei als Diätversuche in Eigenregie. Die Studie wurde finanziert von WW.  ² Teilnehmer hat mit dem Vorgängerprogramm abgenommen und hält Gewicht mit meinWW®. ³ Teilnehmer hat mit dem Vorgängerprogramm abgenommen und macht mit meinWW® weiter. 4 Mehr erfahren
Die Bezeichnung Sirtfood stammt nicht von ungefähr, sondern setzt sich aus der Abkürzung “Sirt” für Sirtuin und “Food” für das englische Wort “Essen” zusammen. Mit Sirtuin ist eine Gruppe multifunktionaler Enzyme gemeint, die positiv auf den Zellstoffwechsel des menschlichen Körpers einwirken, den Organismus vor Stress schützen und den Alterungsprozess verlangsamen. Sirtfoods werden die Lebensmittel genannt, die eine Aktivität der Sirtuine im menschlichen Körper besonders anregen.
Du kannst entscheiden, ob du lieber schnell oder langsam, viel oder wenig abnehmen möchtest und deine Thermomix® Diät entsprechend anpassen. Neu sind die sogenannten „Entlastungstage“, für die wir tolle Shakes in Süß und Herzhaft entwickelt haben. Und das Beste: Alle bisher entwickelten Rezepte aus der Reihe Fit mit Thermomix® kannst du ebenso verwenden wie sämtliche Inhalte aus den beiden ersten Bänden. Also, worauf wartest du noch: Los geht´s!
×