Der bewährte Klassiker im medipharma-Sortiment ist unsere Pflegeserie mit Olivenöl. Seit Jahrtausenden schätzen die Menschen die positive Auswirkung des Öls auf die Haut – und darum wählten wir es vor mehr als fünfzehn Jahren als Basis für unsere ersten Produkte. Unsere Olivenöl-Intensivcreme ist heute die meistverkaufte Gesichtspflege in deutschen Apotheken (Quelle: IYVIA, YTD 09/2019, Gesichtspflege, Absatz in Pack, Apotheke Gesamt). Wir empfehlen sie Ihnen wärmstens zum Einstieg in die medipharma-Beautywelt! Das hochwertige Öl ist das perfekte Anti-Aging-Mittel: Es strafft Ihre Haut und verhindert das Austrocknen.

Relativ viele Hochbetagte leben auch auf Sardinien und in Neuschottland. In den Mittelmeerländern ist die Rate der Zivilisationskrankheiten niedriger als im übrigen Mitteleuropa. Bis heute hält sich auch das Gerücht, dass das Volk der Hunza besonders langlebig sei. Diese Annahme ist jedoch wissenschaftlich widerlegt, zu dieser Theorie ist es vermutlich durch reine Schätzung auf Grund des Aussehens älterer Menschen dieser Volksgruppe gekommen.


Die optimale Pflege sollte auf die individuellen Bedürfnisse Ihrer Haut abgestimmt sein, denn die Haut verändert sich und hat mit zunehmendem Alter unterschiedliche Bedürfnisse. Spezielle Anti-Aging-Produkte können das Unterhautgewebe stimulieren und vermehren. So straffen Sie die obere Hautschicht und können Falten optisch mildern. Um eine sichtbare Wirkung zu erzielen, müssen Sie Wirkstoffe wie Hyaluronsäure, Vitamin A oder C allerdings regelmäßig verwenden, denn die Wirkung ist temporär.
Als Allzweckwaffe gegen Falten gilt Hyaluronsäure schon lange. Neu ist allerdings, dass sie immer besser und effizienter wird. Und: Neben Hyaluronsäure aus tierischen Stoffen oder Bakterienstämmen gibt es inzwischen immer mehr rein synthetische Präparate. Vorteil: Auch Frauen, die auf Hyaluronsäure bislang allergisch reagiert haben, können mit den neuen Mitteln die Haut aufpolstern lassen.

Der Abfall der Geschlechtshormone (bei der Frau von Östrogenen, bei dem Mann von Testosteron) führt vor allem bei Frauen in den Wechseljahren zu entsprechenden Beschwerden: Zum Beispiel kann es zu einem vermehrtem Fettansatz, zu Stimmungsschwankungen und Osteoporose (Knochenschwund) und letztendlich zu einem beschleunigten Alterungsprozess des ganzen Körpers kommen. Die Gabe von Geschlechtshormonen soll dies verhindern. Ein verwandtes Hormon ist das De-Hydro-Epi-Andosteron (DHEA). Dieses soll unter anderem Übergewicht und Stress verringern. Die positiven Wirkungen sind für den Menschen nicht eindeutig belegt. DHEA steht jedoch in Verdacht, bestimmte Arten von Krebs zu begünstigen.
Ab dem 25. Geburtstag sollten Sie Ihre Beauty-Routine anpassen und eine Anti-Age-Pflege einbauen. UV-Strahlung, ein stressiger Lebenswandel, eine wenig ausgewogene Ernährung – all diese Faktoren begünstigen Falten im Gesicht. Neben einer gesunden Lebensführung helfen glättende, feuchtigkeitsspendende Anti-Aging-Crèmes mit UV-Schutz und andere Mittel wie Seren und Masken, damit man Ihnen das Alter nicht ansieht. Reife Haut ab 50 benötigt besonders intensive Feuchtigkeit – diese sollten Sie ihr schenken, um Ihre jugendliche Ausstrahlung lange zu erhalten.
Ich hatte das ca vor 2 Jahren schon einmal, bestimmt für 1-3 Wochen. Meine hände fühlen sich Taub an, allerdings nur bei Reibung, sprich wenn ich mir durch die Haare fahre oder ZBbwenn ich in die Jackentasche greife um den Schlüssel rauszuholen dann kribbelt es so sehr, dass ich nichts mehr spüre.. was könnte das sein? Habe und hatte auch damals sonst keinerlei Schmerzen, es ist halt störend..
Dunkle Schatten, Schwellungen und Tränenrinnen unter den Augen lassen sich in wenigen Minuten mit dem schmerzlosen Two-Point Eye Lift beseitigen. Erfinder ist der schottische Mediziner Dr. Kieren Bong. Bei der Methode wird eine spezielle Hyaluronsäure, die mit einem Betäubungsmittel versetzt ist, an zwei Punkten ins Unterlid gespritzt. "Das minimiert das Risiko von Nebenwirkungen wie etwa blaue Flecke in diesem sensiblen Bereich. Man kann danach sofort wieder in den Job zurückkehren", sagt Dr. Bong. 400 bis 500 Euro muss man für dieses Lifting to go anlegen. Infos: teoxane.com oder über die Website von Dr. Bong: essencemedical.co.uk

Profil: Pionier der Fettabsaugung unter Tumeszenz- Lokalanästhesie (seit 1989). Hat mehr als 20000 Liposuktionen und 30000 gesichtsverjüngende Behandlungen durchgeführt. Gründer und medizinischer Direktor der Rosenpark Klinik. Schwerpunkte: Fettabsaugung, Eigenfettunterspritzung, Botox. Heidelberger Landstr. 20, Darmstadt, Tel. 06151/954 70, rosenparkklinik.de
Die reichhaltige Rezeptur polstert Ihre Haut intensiv mit Feuchtigkeit auf. Tigergras-Extrakt belebt die hauteigenen Vitalfunktionen reifer Haut und schützt vor freien Radikalen. Reduziert tiefe Falten, stärkt die Hautstruktur und lässt Gesichtskonturen definierter erscheinen. Ihre Haut fühlt sich revitalisiert an, das Hautbild wirkt insgesamt ebenmäßiger und sichtbar fester.
Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil der Haut. Sie sorgt dafür, dass Feuchtigkeit in der Haut gespeichert wird und sie jugendlich frisch und straff erscheint. Leider nimmt der Hyaluronsäuregehalt der Haut mit zunehmendem Alter ab. Dadurch vermindert sich auch die Spannkraft der Haut. Was liegt also näher, als der Haut diesen natürlichen Bestandteil mittels Injektionen wieder zuzuführen? Die in unserer Praxis verwendete Hyaluronsäure ist ein hochwertiges Produkt aus synthetischer Herstellung in zertifizierten, medizinischen Laboren. Sie enthält kein tierisches Eiweiß und hat sich in jahrelanger Anwendung als sicher und effizient erwiesen. Das Allergierisiko ist gering.
Der Abfall der Geschlechtshormone (bei der Frau von Östrogenen, bei dem Mann von Testosteron) führt vor allem bei Frauen in den Wechseljahren zu entsprechenden Beschwerden: Zum Beispiel kann es zu einem vermehrtem Fettansatz, zu Stimmungsschwankungen und Osteoporose (Knochenschwund) und letztendlich zu einem beschleunigten Alterungsprozess des ganzen Körpers kommen. Die Gabe von Geschlechtshormonen soll dies verhindern. Ein verwandtes Hormon ist das De-Hydro-Epi-Andosteron (DHEA). Dieses soll unter anderem Übergewicht und Stress verringern. Die positiven Wirkungen sind für den Menschen nicht eindeutig belegt. DHEA steht jedoch in Verdacht, bestimmte Arten von Krebs zu begünstigen.
Darüber hinaus werden von Herstellern – vor allem im Internet – zahlreiche Produkte mit wundersamer Anti-Aging-Wirkung angepriesen. Häufig ist der Nutzen dieser – meist teuren –Produkte jedoch sehr fraglich und weder der äußere noch der physiologische Alterungsprozess werden durch sie gestoppt. So kann neben einem eventuellen gesundheitlichen Schaden auch ein wirtschaftlicher entstehen. Auch ist die Zusammensetzung und Qualität derartiger Produkte aus dem Internet-Versand nicht gesichert.
Von Cremes bekommst du immer Pickel oder reagierst sonst irgendwie empfindlich? Das wird dir mit der Bio-Pflege von Dr. Hauschka bestimmt nicht passieren. Die enthaltene Melisse wirkt beruhigend und ausgleichend. Letzteres macht sie zur perfekten Wahl für Mischhaut, weil sie Fettglanz auf der T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) minimiert und gleichzeitig die trockenen Wangen mit Feuchtigkeit versorgt.
Bei dem sogenannten Anti-Aging sollen Alterserscheinungen sowie altersbedingte Behinderungen und Krankheiten durch Vorbeugung, Früherkennung, Behandlung und Umkehr vermieden bzw. gemildert werden. Als Anti-Aging-Medizin wird eine medizinische Teildisziplin bezeichnet, die auf wissenschaftlicher Forschung und medizinischen Technologien beruht. Darüber hinaus gebraucht die Kosmetik- und Wellness-Branche den Begriff Anti-Aging zur Vermarktung spezieller Produkte.

Wenn wir nicht so altern würden, wie wir es zurzeit tun, würde der Mensch nach Meinung von D. Pearson/S. Shaw durchschnittlich etwa 800 Jahre leben, nach Meinung von Randolph M. Nesse und George C. Williams etwa 690 Jahre. Die Lebensspanne wäre nur durch Unfälle, Fremd- oder Selbsttötung und Krankheiten begrenzt. Die durchschnittliche Lebenserwartung (LE) hat sich zwar in der letzten Zeit in den Ländern der Ersten Welt deutlich erhöht, das maximal erreichbare Lebensalter scheint dagegen seit sehr langer Zeit konstant bei etwa 120 Jahre (bis 122 Jahre) zu liegen, ohne dass derzeit abzusehen ist, dass dieser Wert zukünftig durch Anti-Aging-Maßnahmen beeinflussbar sein wird, da er unter Umständen genetisch determiniert ist.
×