Serotonin ist bedeutend für den Gehirnstoffwechsel und beeinflusst unter anderem die psychische Ausgeglichenheit, das Essverhalten, die Stimmungslage und das Sexualverhalten. Besonders wichtig ist die antidepressive Wirkung des körpereigenen Serotonins. Starkes Licht beispielsweise hemmt den Serotoninabbau. Daher sind vor allem in den dunklen Wintermonaten lange Spaziergänge bei Tageslicht empfehlenswert.
Warum das mit Nadeln funktioniert, lässt sich sogar schulmedizinisch erklären: Die Verletzung von Gewebe setzt einen Regenerationsprozess in Gang. So funktionieren auch andere Anti-Aging- und Lifting-Methoden wie zum Beispiel Peelings, die die obersten Hautschichten abtragen, um den Zellen das Signal zur Erneuerung zu geben. Das Prinzip: Selbstheilungskräfte stimulieren und nutzen, weil diese nun mal mit der Zeit nachlassen. Es sei denn, man gönnt sich ab und zu ein paar Nadeln. Von Needleroller für den eigenen Hausgebrauch wird eher abgeraten. Minderwertige Roller können Schäden und Infektionen verursachen. Besser: Eine professionelle Micro-Needling-Behandlung beim Dermatologen. Die Behandlung sollte alle sechs Monate wiederholt werden. 

Doch es ist nicht nur wichtig, dass diese in der Creme enthalten sind, sondern dass sie auch in einer ausreichenden Konzentration verarbeitet wurden. Das kann man als Verbraucher nur schwer herausfinden, denn der Hersteller ist nicht zur Mengenangabe verpflichtet. Die sogenannte Ingredient-Liste kann man nur als Referenz nehmen und erahnen wie viel von jedem Inhaltsstoff enthalten ist. Dafür schaut man auf die Reihenfolge der enthaltenen Stoffe. Die Inhaltsstoffe die zuerst kommen, sind in einer höheren Konzentration in der Antifaltencreme vorhanden, als die, die später kommen. Wer also den Wirkstoff am Ende der Liste findet weiß, dass dieser nicht hochkonzentriert in der Creme vorhanden ist. Demnach kann er dann auch keine Anti Aging Wunder vollbringen. Die Falten Creme Testsieger enthalten hochkonzentrierte Anti Aging Wirkstoffe, die laut viele Studien Falten reduzieren und neue Alterszeichen vorbeugen können.


Die Verpackungsmethode der Tube findet man bei Anti-Aging-Produkten vor allem bei Körper- oder Handcremes, da diese Verpackungsvariante mit größeren Inhaltsmengen angeboten werden kann. Die Tube hat den Vorteil, dass weniger Luft reinkommt und daher auch Bakterien und Keime schwerer in die Pflege gelangen. Außerdem ist eine Tube praktisch, da man diese leicht in die Handtasche stecken und irgendwohin mitnehmen kann.

Dunkle Schatten, Schwellungen und Tränenrinnen unter den Augen lassen sich in wenigen Minuten mit dem schmerzlosen Two-Point Eye Lift beseitigen. Erfinder ist der schottische Mediziner Dr. Kieren Bong. Bei der Methode wird eine spezielle Hyaluronsäure, die mit einem Betäubungsmittel versetzt ist, an zwei Punkten ins Unterlid gespritzt. "Das minimiert das Risiko von Nebenwirkungen wie etwa blaue Flecke in diesem sensiblen Bereich. Man kann danach sofort wieder in den Job zurückkehren", sagt Dr. Bong. 400 bis 500 Euro muss man für dieses Lifting to go anlegen. Infos: teoxane.com oder über die Website von Dr. Bong: essencemedical.co.uk
Die Mikrodermabrasion wiederum ist eine sanfte, aber intensive Behandlungsmethode, bei der mittels feiner Mikrokristalle die oberen Hautschichten (Derma) abgetragen (Abrasion) werden. Durch die Behandlung wird die Haut geöffnet, sodass Wirkstoffe besser eindringen können. Die Zellneubildung und Regeneration wird aktiviert und die Hautstruktur verbessert sich sichtbar.
Retinol ist das wohl am weitesten verbreitete Mittel gegen Falten. Durch die reine Vitamin-A-Säure produziert der Körper mehr Kollagen und die Zellerneuerung wird angekurbelt. Retinol schützt die oberste Hautschicht und wurde ursprünglich gegen Pickel verwendet, bis man eine positive Wirkung auf das Altersbild der Haut bemerkte. Hautärzte schwören auf den Inhaltsstoff, man sollte retinolhaltige Cremes oder Seren allerdings langsam in die Pflegeroutine einbauen und sich von ein bis zwei Mal pro Woche auf eine tägliche Anwendung steigern.
Gerade Seren eignen sich, die Wirkstoffe gegen Hautalterung in die tiefliegenden Schichten der Haut zu transportieren. Mit ihrer flüssigen Textur und dem geringen Fettanteil können sie tiefer eindringen als Cremes. Deshalb trägt man sie auch davor auf. All diese Faktoren sind der Grund, dass ein Serum meist teurer ist, der Effekt ist dafür auch langfristiger.
Obwohl der Markt für Anti-Aging-Mittel, insbesondere Hormone, Vitamine und Spurenelemente, wächst, konnte nach diesen strengen Kriterien die Wirksamkeit nicht sichergestellt werden. Bei der Vermeidung von Herzinfarkten waren beispielsweise die sogenannten Antioxidantien Vitamin E und C in großen Studien wie der englischen Heart Protection Study unwirksam.
Für Frauen in den Wechseljahren, die mit Scheidentrockenheit, Schmerzen beim Sex, Blasenschwäche oder anderen Beschwerden zu kämpfen haben und mit hormonfreien Befeuchtungsmitteln (Gele, Zäpfchen, Cremes) oder Beckenbodentraining keine Linderung erzielen können, kann eine Laserbehandlung verlorene Lebensqualität zurückbringen. Auch für Frauen, die auf Hormone verzichten wollen oder müssen, können die Behandlungen eine gute Alternative sein – und haben dann rein gar nichts damit zu tun, dass man sich „untenrum hübsch“ für die Männer macht. Hierbei geht es ausschließlich um das weibliche Wohlbefinden – und das sollte immer an erster Stelle stehen. Fraglich sind dagegen rein kosmetische Eingriffe, sogenannte Labioplastiken, bei denen beispielsweise chirurgisch die Schamlippen verkürzt werden. Hier sollten die Beweggründe für den Eingriff ganz genau hinterfragt werden - nur um einem Schönheitsideal gerecht zu werden oder eventuell dem Partner besser zu gefallen sollte sich keine Frau einer derartigen Behandlung unterziehen.

Cholesterinsenker, wie beispielsweise Statine, wurden bisher nur bei koronaren Risikopatienten geprüft. Die ALLHAT-LLT-Studie[2] zeigte keinen Effekt der Intervention, während die ASCOT-LLA-Studie[3] einen Effekt festgestellt haben will. Die letztgenannte Studie weist erkennbare Mängel auf. Sie wurde vorzeitig abgebrochen, während die ALLHAT-LLT-Studie korrekt zu Ende geführt wurde.
Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil der Haut. Sie sorgt dafür, dass Feuchtigkeit in der Haut gespeichert wird und sie jugendlich frisch und straff erscheint. Leider nimmt der Hyaluronsäuregehalt der Haut mit zunehmendem Alter ab. Dadurch vermindert sich auch die Spannkraft der Haut. Was liegt also näher, als der Haut diesen natürlichen Bestandteil mittels Injektionen wieder zuzuführen? Die in unserer Praxis verwendete Hyaluronsäure ist ein hochwertiges Produkt aus synthetischer Herstellung in zertifizierten, medizinischen Laboren. Sie enthält kein tierisches Eiweiß und hat sich in jahrelanger Anwendung als sicher und effizient erwiesen. Das Allergierisiko ist gering.
Das Angebot an Cremes, die Falten mildern und vorbeugen sollen ist gigantisch. Doch nicht jede Creme ist empfehlenswert und hilft der Haut langfristig schön zu bleiben. Aus diesem Grund haben wir uns die beliebtesten und am besten bewerteten Anti Aging Cremes getestet und verglichen. Aus Hunderten Cremes haben wir die besten für Dich zusammengetragen. Welche diese sind und was diese Gesichtscremes auszeichnet, erfährst Du in diesem Artikel
Das Angebot an Cremes, die Falten mildern und vorbeugen sollen ist gigantisch. Doch nicht jede Creme ist empfehlenswert und hilft der Haut langfristig schön zu bleiben. Aus diesem Grund haben wir uns die beliebtesten und am besten bewerteten Anti Aging Cremes getestet und verglichen. Aus Hunderten Cremes haben wir die besten für Dich zusammengetragen. Welche diese sind und was diese Gesichtscremes auszeichnet, erfährst Du in diesem Artikel
Viele Frauen spielen nach einer Geburt oder nach einem starken Gewichtsverlust mit dem Gedanken, sich einer vaginalen Verjüngungskur zu unterziehen. Dabei ist es völlig normal, dass sich die Vagina im Laufe der Jahre dehnt und verändert. Daher ist für Frauen jenseits der Menopause eine solche Behandlung grundsätzlich nicht nötig oder empfehlenswert. Es kann jedoch hilfreich sein für Frauen mit Blasenschwäche oder Scheidentrockenheit, die Juckreiz und Wundgefühl hervorruft. Deshalb haben viele Frauen auch Schmerzen beim Sex, es kann sogar zu Blutungen kommen. Solche Beschwerden treten häufig im Zusammenhang mit der Menopause auf, im schlimmsten Fall auch durch eine Chemotherapie. Zurückzuführen ist dies auf die Schleimhaut, die aufgrund des fehlenden Östrogens dünner und trockener wird. Herkömmliche Behandlungsmethoden wie hormonfreie Befeuchtungsmittel (Gele, Zäpfchen, Cremes) oder Beckenbodentraining bringen dann oft nicht mehr viel – in diesen Fällen können spezielle Treatments hilfreich sein.
In diesem Zusammenhang spielen auch die sogenannten Freien Radikale eine Rolle. Diese aggressiven Sauerstoffverbindungen, die laut Wissenschaftlern den Alterungsprozess beschleunigen, entstehen zum einen als Abbauprodukt während des Stoffwechsels, zum anderen aber auch durch Rauchen und übermäßiges Sonnenbaden. Die Freien Radikale sollen zum Beispiel durch eine ausreichende Vitaminzufuhr (den Vitaminen C, E und Betacarotin wird eine radikalabfangende Wirkung zugeschrieben) unschädlich gemacht werden.
Ein weiterer Wirkstoff ist Retinol, eine reine Form von Vitamin A. Schon eine geringe Konzentration hilft gegen Falten und kraftloser Haut. Bei empfindlicher Haut wird von Retinol eher abgeraten. Hyaluronsäure ist ein wichtiger Bestandteil vieler Anti-Aging-Pflegemittel. Es unterstützt den hauteigenen Regenerationsprozess, verleiht der Haut mehr Spannkraft und polstert Falten auf.  
×