Der wichtigste äußere Faktor bei der Hautalterung ist die Einwirkung von UV-Strahlung, auch als Lichtalterung bezeichnet. Die UV-Strahlung lässt freie Radikale entstehen, die Zellbestandteile zerstören und Zellen zum Absterben bringen können. Vor allem ausgiebige Sonnenbäder und Besuche im Solarium verstärken diese Form des Alterns. Auch „Altersflecken“ sind Sonnenschäden. Auch Nikotingenuss führt zu einer vorzeitigen Hautalterung mit Faltenbildung.
Bei der Wahl der Antifaltencreme stellt sich oft die Frage, wie reichhaltig die Textur sein soll. Eine Anti Aging Tagescreme ist in der Regel so leicht, dass man sie ohne Probleme unter dem Make-up tragen kann, aber trotzdem reichhaltig genug, um reife Haut optimal zu pflegen. Eine Anti Aging Nachtcreme enthält in der Regel mehr Öle, Fette und Wachse. Dadurch ist sie fester und nach der Anwendung können Rückstände auf der Haut bleiben, die nicht sofort einziehen. Bei Nachtcremes ist das auch nicht so schlimm. Am Tag möchte man, dass die Gesichtscreme rückstandslos einzieht und nicht ewig darauf warten, dass Inhaltsstoffe mit einem langsamen Einzugsverhalten in die Haut eindringen. Wer also die Creme über den Tag auftragen will, sollte eine leichtere Textur wählen (Tagespflege). Ein Anti Aging Serum ist die konzentrierte Variante der Creme. Man Pflegt damit nur wirklich bedürftigen Stellen der Gesichtshaut, wie zum Beispiel Augenringe und Augenfalten. Damit ein Serum genauso gut wirkt wie eine Creme sind die Inhaltsstoffe in der Regel hochkonzentriert. So verwendet man zum Beispiel ein Hyaluronsäure Serum um die Augenfalten zu mindern und um Augenringe abschwellen zu lassen (Serum am besten in den Kühlschrank stellen).
Dabei handelt es sich um eine Dreifachtherapie: Zunächst wird Hyaluronsäure tief in die Haut gespritzt. Danach kommt die Mesotechnik (viele kleine Nadelstiche) zur An- wendung, um den muskelentspannenden Wirkstoff Botulinumtoxin an den entsprechenden Körperpartien zu verteilen. "Durch diese nahezu schmerzlose Kombitechnik können viele Alterserscheinungen gleichzeitig gemildert werden: Knitterfalten, Hals- und Dekolletéfalten sowie große Poren", erklärt Dr. Gerhard Sattler von der Rosenpark Klinik in Darmstadt. Kosten: rund 700 Euro. Die Behandlung kann alle drei Monate wiederholt werden. Infos: rosenparkklinik.de
Die Altersforscher gehen nach aktuellem Wissensstand davon aus, dass Menschen im Idealfall etwa 120 Jahre alt werden können. Bekanntlich erreichen sehr wenige tatsächlich dieses Alter. Ein Ziel der Forschung ist es, die Bedingungen zu ergründen, die das Erreichen eines sehr hohen Lebensalters fördern. Seit 1976 gibt es Untersuchungen der nationalen Gesundheitsinstitute der USA und des japanischen Gesundheitsministeriums auf der Insel Okinawa, auf der überdurchschnittlich viele Menschen leben, die mindestens 100 Jahre alt sind, nämlich rund 600 bei insgesamt 1,3 Millionen Bewohnern. Okinawa ist die ärmste Präfektur Japans, die Menschen leben vor allem vom Fischfang.
Dabei handelt es sich um eine Dreifachtherapie: Zunächst wird Hyaluronsäure tief in die Haut gespritzt. Danach kommt die Mesotechnik (viele kleine Nadelstiche) zur An- wendung, um den muskelentspannenden Wirkstoff Botulinumtoxin an den entsprechenden Körperpartien zu verteilen. "Durch diese nahezu schmerzlose Kombitechnik können viele Alterserscheinungen gleichzeitig gemildert werden: Knitterfalten, Hals- und Dekolletéfalten sowie große Poren", erklärt Dr. Gerhard Sattler von der Rosenpark Klinik in Darmstadt. Kosten: rund 700 Euro. Die Behandlung kann alle drei Monate wiederholt werden. Infos: rosenparkklinik.de
Die Haut reagiert auf die Microneedling Behandlung unmittelbar mit einer mäßigen bis intensiven Rötung, ähnlich wie bei einem Sonnenbrand. Auch sind ein Brennen und eine leichte Schwellung ganz normale bzw. sogar gewünschte Hautreaktionen, welche spätestens nach 1-2 Tagen abklingen. Nachdem die Rötung abgeklungen ist, kann in Einzelfällen an besonders intensiv bearbeiteten Hautpartien ein leichter Schorf entstehen. Auch dies ist eine absolut gewollte und kalkulierte Hautreaktion.
Mit zunehmendem Alter geht die Menge an Hormonen zurück, die der menschliche Körper produziert. Darin sehen einige Wissenschaftler einen Zusammenhang mit dem Älterwerden. Sie versuchen nun, durch die zusätzliche Gabe von bestimmten Hormonen das Altern des Körpers aufzuhalten. Diese Methode des Anti-Agings richtet sich demnach nicht nur darauf aus, die äußerliche Jugendlichkeit zu erhalten, sondern den Organismus als Ganzes vor den Folgen der Zeit zu schützen.
Detox Behandlungen unterstützen alle Anti-Aging-Anwendungen, da sie den Körper natürlich entgiften und ihn von Stoffen befreien, die sich durch schlechte Ernährung, Stress und Umwelteinflüsse eingelagert haben. Der Detox-Effekt (Entgiftungs-Effekt) steigert die Regenerationsfähigkeit der Zellen und kann das Anti Aging entscheidend begünstigen sowie die Behandlungserfolge schneller herbeiführen.
Jede Frau wünscht sich glatte, straffe Haut mit einem leichten Glow. Auch wenn Falten dem Gesicht Charakter verleihen, freuen wir uns, wenn sie sich so spät wie möglich zeigen. Dass sie kommen ist unabwendbar, denn mit dem Tag der Geburt, verliert die Haut an Feuchtigkeit und Spannkraft. Ab dem 20. Lebensjahr sollte man damit beginnen, den Alterungsprozess zu verlangsamen. Wie es dir gelingt, erfährst du hier.
Unbedingt beachten: Es gibt rund 150 verschiedene Hyaluron-Arten. Deshalb vor der Behandlung wichtige Details mit dem Arzt klären. Zum Beispiel: Welche Hyaluronsäure wird verwendet? Wie viel Erfahrung hat der Arzt bereits mit dem entsprechenden Präparat? „Ein Spezialist sollte alle Eigenschaften in- und auswendig kennen“, sagt der Darmstädter Dermatologe Dr. Gerhard Sattler.
Ab dem 25. Geburtstag sollten Sie Ihre Beauty-Routine anpassen und eine Anti-Age-Pflege einbauen. UV-Strahlung, ein stressiger Lebenswandel, eine wenig ausgewogene Ernährung – all diese Faktoren begünstigen Falten im Gesicht. Neben einer gesunden Lebensführung helfen glättende, feuchtigkeitsspendende Anti-Aging-Crèmes mit UV-Schutz und andere Mittel wie Seren und Masken, damit man Ihnen das Alter nicht ansieht. Reife Haut ab 50 benötigt besonders intensive Feuchtigkeit – diese sollten Sie ihr schenken, um Ihre jugendliche Ausstrahlung lange zu erhalten.
Für wen ist diese Methode geeignet? Für alle Arten von Falten – auch tiefe Furchen und „verlorene Konturen“ kann man so gut wieder aufpolstern. Experten wie der Düsseldorfer Schönheitschirurg Dr. Mehmet Akbas raten dazu, mit der Eigenblut-Therapie zu beginnen. Hyaluronsäure- und Botox-Injektionen runden die Behandlung bei Bedarf ab. Wer eine solche maßgeschneiderte Therapie in Anspruch nimmt, sollte sich auf viele Sitzungen einstellen.
Was wird genau gemacht? Mit einer Art Stift, der mikroskopisch kleine Düsen besitzt, wird Wasser auf die Haut „geschossen“. Belebender Sauerstoff gelangt so in tiefere Regionen, gleichzeitig wird die Haut durch die hohe Luftbewegung massiert und gekühlt. Nach ca. 20 Minuten ist sie ausreichend vorbereitet, um weitere Vitamine und Filler aufzunehmen. Die konzentrierten Wirkstoffe werden dabei mit derselben Technik wie im ersten Schritt eingebracht. Das Ergebnis: ein geklärter, belebter und festerer Teint. Kleinere Falten sind bereits nach dem ersten Mal deutlich gemildert.
Retinol ist die reine Form von Vitamin A (genauergenommen: Vitamin A1). Es wird als effektives Mittel gegen Fältchen, schlaffe Haut und Pigmentflecken eingesetzt - belegt wird dies durch viele Studien. Selbst eine geringe Konzentration baut das Bindegewebe auf und hemmt Enzyme, die Kollagen abbauen. Günstiger Nebeneffekt: Es hilft bei Akne. Aber: Retinol kann empfindliche Haut irritieren, sie dünner und damit sensibler für Sonne machen.
Häufig wird eine hohe tägliche Zufuhr der Vitamine A, C und E empfohlen sowie von Selen, um die schädliche Wirkung der freien Radikale zu bremsen. Bei einem solchen Vorgehen müssten die entsprechenden Substanzen allerdings in hoher Dosierung lebenslang gegeben werden. Zu hohe Vitamin-C-Gaben führen wiederum zu einem Ansteigen der Konzentrationen an freien Radikalen insbesondere in Anwesenheit von freiem Eisen, was eine mögliche Wirkung in Frage stellt. Außerdem wird häufig geraten, auf rotes Fleisch, tierische Fette, Zucker, regelmäßigen Kaffee- und Alkoholkonsum und Nikotin zu verzichten. Statt Rotwein wird eher „Roter Traubensaft“ oder „Weintraubenextrakt aus roten Trauben und Kernen“ empfohlen.[17] Die Gelatine-Hersteller behaupten, dass durch die Einnahme von täglich 10 Gramm ihres Produktes unter anderem das Bindegewebe gefestigt und die Faltentiefe der Haut gemindert werde.[18]

Der Wunsch auch mit steigendem Alter noch jugendlich und frisch auszusehen kann nur erfüllt werden, wenn man eine Anti Aging Pflege verwendet, welche dies auch leisten kann. Doch was braucht eine gute Faltencreme um Alterszeichen effektiv vorzubeugen? Das wichtigste bei der Wahl der Creme, sind die enthaltenen Wirkstoffe. Oft werden Wirk- und Inhaltsstoffe nicht so stark beachtet, wie Hersteller-Versprechen oder Werbe-Texte. Wer jedoch eine Pflege finden will, die auch wirklich etwas leistet, muss in erster Linie auf hochkonzentrierte Anti Aging Wirkstoffe setzen. Von diesen bekannten Wirkstoffe solltest Du schon einmal gehört haben: Hyaluronsäure, Matrixyl, Mioxinol, Squalan, Seidenproteine, Panthenol, usw.


Heutzutage ist Anti Aging nicht mehr nur ein Marketingbegriff, sondern es beschreibt vielmehr das Bestreben, das biologische Altern des Menschen zu verlangsamen. Für das innere und äußere (sichtbare) Altern sind viele entscheidende Faktoren verantwortlich. Neben den eigenen Genen, den äußeren Umwelteinflüssen und dem Lebensstil sind dies auch der Hormonhaushalt und das biochemische Altern, bei dem freie Radikale eine wichtige Rolle spielen. In der Kosmetik haben insbesondere die sogenannten Schönheits-OPs inklusive Botox & Co. in den letzten Jahrzehnten einen wahren Boom erfahren. Da aber gemäß einer aktuellen Befragung 93 % der Frauen nach natürlichen Anti-Aging-Lösungen suchen, sind vor allem andere Methoden gefragt.

Pigmentflecken sind kleine, harmlose Verfärbungen der Haut und gehören zu den typischen Hautveränderungen im Alter. Sie entstehen durch die Überproduktion des Farbstoffes Melanin. Altersflecken sind Zeichen einer langjährigen Sonnenbestrahlung und treten besonders bei älteren Menschen auf — je nach Lebensstil auch schon früher. Daher gilt für die Vorbeugung von Altersflecken: fleißig Sonnenschutz benutzen! Bei schon vorhandenen Pigmentflecken helfen spezielle Cremes, die die Flecken aufhellen und neue verbeugen. Durch Microdermabrasion- oder Laserbehandlungen können die Verfärbungen entfernt werden. Allerdings kann es passieren, dass die Flecken wiederkommen. Mit deckenden Foundations oder Concealern lassen sich kleine Flecken vorübergehend abdecken.
×