Mit dem Abnehmen verhält es sich ein wenig wie mit dem Rauchen - wir haben es schon hundert Mal versucht! Um einen langfristigen Erfolg zu erzielen sollte man eine passende Diät finden. Denn nichts ist schlimmer, als eine Diät abzubrechen, weil sie nicht zu einem passt. Viele Stars machen es einem vor, sie machen viel Sport und müssen für Filme, Auftritte und als Idol immer gut aussehen. Dabei darf man aber nicht vergessen, dass die bekannten Persönlichkeiten oftmals professionelle Hilfe haben, um möglichst schnell und gesund abzunehmen.
Dazu solltet ihr regelmäßig drei bis vier Mal pro Woche Ausdauer- und Kraftsport betreiben, wenn ihr richtig und langfristig abnehmen wollt. Sucht euch eine Sportart aus, die euch gefällt und legt Tage und Uhrzeiten für den Sport fest. Gerade Sport-Einsteiger sollten langsam anfangen und es die ersten Male nicht übertreiben, sonst gibt's nur Muskelkater.

Bulimia nervosa kommt häufiger vor als Anorexia nervosa. Letztere führt unbehandelt zu fortgesetzter Abmagerung mit BMI-Werten (siehe oben) um 17,5 kg/m2 oder noch niedriger. Bei Bulimie halten sich die Betroffenen dagegen meist mit dem Gewicht im unteren Normalbereich oder sind leicht untergewichtig. Nach einer Heißhungerattacke, die sich phasenweise wiederholt – definitionsgemäß zweimal pro Woche über drei Monate –, treffen Bulimie-Patientinnen umgehend Gegenmaßnahmen, um eine Gewichtszunahme unter allen Umständen zu vermeiden: selbst eingeleitetes Erbrechen, Abführen und Entwässern durch missbräuchliche Einnahme von Abführ- und Entwässerungsmitteln, strikte Diäten, Fasten und geradezu besessener Sport. Achtung: Solche Verhaltensmuster genauer beobachten, sie können Warnzeichen sein.


Will man sich einen Ernährungsplan selbst erstellen, muss man sehr genau wissen welche Nährstoffe und wie viele Kalorien in welchen Lebensmitteln enthalten sind und vor allem auch, wie viel man von welchem Nährstoff zu sich nehmen sollte und wie viele Kalorien man pro Tag verbrennt. Um das einschätzen zu können ist es notwendig zu wissen wie viel Energie der Körper pro Tag benötigt. Das kann natürlich extrem variieren und lässt sich nicht pauschal beantworten, so gibt es auch keinen wirklich korrekten Richtwert pro Geschlecht und Altersgruppe, was schon zeigt, dass zum Beispiel eine Orientierung am Body-Mass-Index (BMI) kein umfassendes Bild liefern würde.
In der Sauna nimmt man zwar in erster Linie Wasser ab, dennoch kann der regelmäßige Gang in die Sauna die Diät unterstützen. Die besonderen Bedingungen in der Sauna fördern durch das Schwitzen das Entschlacken des Körpers und regen gleichzeitig den Fettstoffwechsel an. Durch Saunagänge alleine kann zwar niemand schnell abnehmen, aber die Kombination aus einer ausgewogenen Ernährung, Sport und dem regelmäßigen Saunabaden kann das Abnehmen beschleunigen.
Mitunter kommt es jedoch vor, dass die Ursache trotz eines gründlichen Check-up länger unklar bleibt. Studien zufolge trifft das bei etwa jedem Fünften zu. Für die Prognose sollen daraus keine Nachteile entstehen. Insofern halten Ärzte es dann für vertretbar, den Betroffenen lediglich von Zeit zu Zeit kontrollhalber einzubestellen. Das ist eine gute Nachricht, befürchten doch viele bei ungewolltem Gewichtsverlust gleich das Schlimmste, etwa Krebs.

Phäochromozytom: Phäochromozytome sind seltene, überwiegend gutartige Tumoren, die von einem speziellen hormonbildenden Gewebe in den Nebennieren oder von Nervenknoten nahe der Wirbelsäule ausgehen. Die Geschwülste entstehen bis zu einem Viertel bei bestimmten erblichen Erkrankungen, ansonsten spontan. Sie gehören zum sympathischen Nervensystem und werden auch "neuroendokrin" genannt. Damit ist eine Kombination aus nervlich und hormonell gemeint. Tatsächlich schütten diese Tumoren Hormone aus: Botenstoffe des sympathischen Nervensystems wie Adrenalin und Noradrenalin. Das führt zu Beschwerden wie starker, anhaltender Bluthochdruck, der auch krisenhaft entgleisen kann, sehr blasse Haut und Gewichtsverlust. Daran sind vor allem der gesteigerte Stoffwechsel und erhöhte Energieverbrauch schuld. Plötzliche Blutdruckanstiege, die mitunter auch nach Einnahme von Blutdrucksenkern wie Betablockern auftreten können, verursachen Herzklopfen, Kopfschmerzen, starkes Schwitzen, innere Unruhe und Zittern. Manchmal kommt es außerdem zu Bauchschmerzen, die bis in die Flanken spürbar sein können.

Kokosöl wird vom Körper bevorzugt zur Energiegewinnung und nicht als Fettspeicher eingesetzt. Wollte der Körper das Kokosöl in die Fettdepots schaffen, müsste er es erst langwierig in Speicherfett umbauen. Daher wird Kokosöl vom Körper eher wie Kohlenhydrate behandelt – jedoch ohne deren Nachteile. Kokosöl verursacht beispielsweise keine Blutzuckerspiegelschwankungen und damit auch keine Heisshungerattacken, wie das Kohlenhydrate oft tun.

"Mach dich krass" ist ein komplettes Paket mit 24 Videos zum Trainieren mit einer Dauer von je 20 Minuten, 8 Ernährungsvideos und ein Ernährungshandbuch zum Runterladen im PDF-Format. Hinzu kommt ein praktisches Rezeptbuch mit mehr als 100 Rezepten, für die man alle nicht mehr als 5 Zutaten benötigt. Des Weiteren enthält das Programm wöchentliche Motivationshilfen sowie Aminatis persönliche Geheimtipps, um die besten Resultate zu erzielen.


Mal Hand aufs Herz: Wie viele von euch essen abends vor dem Fernseher? Eben, sicherlich recht viele. Das Problem daran ist jedoch, dass wir auf der Couch wesentlich mehr in uns hineinschlingen, als wenn wir am Tisch essen würden. Achtsamkeit ist hier das Schlüsselwort. Esst besser am Tisch und lasst euch Zeit dabei, das Essen ganz bewusst aufzunehmen. Dann merkt ihr auch, wann ihr eigentlich satt seid.
Zu Beginn des Online-Programms steht zunächst ein einfacher Test, der anhand eurer individuellen Bedürfnisse euren Abnehmtyp klassifiziert und die passende Abnehm-Strategie samt Coaching empfiehlt. BodyChange kommt vollkommen ohne Kalorienzählen aus. Teilnehmer erhalten jede Woche drei Videos per E-Mail zugeschickt: Es wird gekocht, trainiert und motiviert. Hinzu kommen Rezeptvorschläge und eine Software, mittels der der Verlauf der Abnahme dokumentiert und kontrolliert werden kann.
normalerweise verhungere ich bei Diäten, aber hier sind die Portionen riesig (vor allem an Gemüse und Salat!). Die Rezepte sind eigentlich alle ziemlich lecker und simpel zu kochen. Allerdings muss man für einige Zutaten in den Biomarkt oder Asiamarkt, was schon ein bisschen ins Geld geht. Bin erst am 3. Tag aber fühl mich schon besser. Da ich sowieso immer eine eher leichte und kleine Person war, werde ich wohl auch nicht viele Kilos verlieren, aber ich denke, äußerlich wird es schon einen Unterschied machen!
Um gesund abzunehmen ist es wichtig, möglichst vielseitig zu essen. Denn nur bei einer ausgewogenen Ernährung ist gewährleistet, dass der Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt wird. "Esst nicht weniger als 1.200 kcal am Tag, wenn ihr richtig abnehmen wollt", rät Antje Gahl von der DGE. Mit der Menge nehmt ihr ab, gebt dem Körper aber alles, was er braucht.
Die meisten Menschen haben irgendwo immer einen Süßigkeiten-Vorrat gebunkert, der nach Lust und Laune geplündert werden kann. Das Problem daran: Nur wenige Menschen sind so diszipliniert und gönnen sich lediglich ein Stückchen Schokolade. Bei allen anderen landet die ganze Schokolade im Bauch – inklusive schlechtem Gewissen. Um solche Fressattacken zu vermeiden, solltet ihr eure Süßigkeiten aussortieren und nicht bunkern.
Die DASH-Diät hat diesen Namen, weil dies die Abkürzung für “dietary approaches to stop hypertension” ist, die vom “American Heart, Lung, and Blood Institute” gefördert wird. Ihr Schwerpunkt liegt auf gesünderen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse, Vollkorngetreide und Eiweiß. Außerdem sollen Lebensmittel mit hohem Natrium-, Fettfleisch- und Zuckergehalt vermieden werden.
Viele Diäten versprechen wundersame Gewichtsverluste in Rekordzeit. Genau bei diesen sollten Sie skeptisch sein, denn die “Sünden”, die sich jahrelang zu Übergewicht angesammelt haben lassen sich nun einmal nicht in wenigen Wochen korrigieren. Sie müssen schon ein wenig Geduld haben, doch das zahlt sich aus und Sie werden mit nachhaltigem Erfolg belohnt und entgehen dem gefürchteten (und ungesunden) Jojo-Effekt.
Snacks bieten viele Möglichkeiten zu schummeln. Wer schnell abnehmen möchte, der hat sich vor allem auch dazu entschieden, etwas radikaler Gewicht zu verlieren. In einer ausgewogenen Ernährung mit 2 bis 3 Mahlzeiten ist leider nicht mehr viel Platz für Snacks, wenn man schnell Gewicht verlieren möchte. Einzige Ausnahme wäre viel Sport. Nach dem Sport kann der Körper besonders gut Glucose und Protein abbauen. Legen Sie Ihr Training am besten so, dass Sie danach auch Ihre Mahlzeit zu sich nehmen. Sollten Sie auf leeren Magen trainieren und die nächste Mahlzeit noch weiter weg sein, dann ist ein Snack nach dem Training angebracht. Obst bietet nach dem Sport eine gute Möglichkeit, den Blutzucker wieder hochzubringen.
×